Informationen für Ärzte

Immer mehr Patienten wünschen sich eine verlässliche Orientierungshilfe bei der Arztsuche. Vor diesem Hintergrund wurde auf diesen Seiten eine Online-Arztsuche neuer Qualität geschaffen – eine Arztsuche mit hoher methodischer Güte, die den Anspruch der Ärzteschaft auf ein faires und belastbares Verfahren berücksichtigt. Zentrale Grundlage der Informationen sind die Ergebnisse einer Befragung von Versicherten. Die Ergebnisse werden in der Arztsuche zusammengeführt und zu jedem einzelnen Arzt dargestellt.

Sicheres und faires Verfahren

Die Versichertenbefragung besteht aus Fragen zu den Dimensionen „Praxis und Personal“, „Arztkommunikation“, „Behandlung“ und „Gesamteindruck“ – es gibt spezielle Fragebögen zu Kinderärzten und zu Zahnärzten. Die Befragung ist in einem mehrstufigen Verfahren nach hohen wissenschaftlichen Standards entwickelt und validiert worden. Sowohl Datenschützer als auch Ärztevertreter wurden in die Entwicklung des Projekts einbezogen. Außerdem zeichnet sich das Verfahren durch folgende Punkte aus:

  • Schutz vor Manipulationen: An der Online-Befragung können nur registrierte Versicherte teilnehmen. Jeder Versicherte kann eine Ärztin oder einen Arzt nur einmal beurteilen, ältere Beurteilungen werden überschrieben. So werden Mehrfachbeurteilungen vermieden.
  • Mindestanzahl von Beurteilungen: Für die Darstellung der Befragungsergebnisse in der Arztsuche sind fünf Beurteilungen je Arzt notwendig. So werden verzerrende Darstellungen durch Einzelmeinungen ausgeschlossen.
  • Kommentarfunktion: Sie haben die Möglichkeit, Ihre Befragungsergebnisse auf der Seite sichtbar zu kommentieren. Außerdem können Sie Fotos Ihrer Praxis hochladen und sich regelmäßig über neu eingehende Beurteilungen informieren lassen. Lesen Sie unten auf dieser Seite, wie Sie zu Ihrem persönlichen Arztbereich gelangen.

Wertvolle Rückmeldungen von Patienten

Alle niedergelassenen Ärzte und Zahnärzte sind im Portal verzeichnet. Quelle der Stammdaten zu Ihrer Praxis (z.B. Adresse, Kontakt, Fachgebiet, Sprechzeiten) ist das Adressverzeichnis der Stiftung Gesundheit. In die Befragung eingeschlossen sind die Ärzte, die in regelmäßigem Kontakt zu ihren Patienten stehen. Nicht berücksichtigt werden etwa Pharmakologen und Pathologen, die in der Regel keinen Kontakt zu Patienten haben. Auch Psychotherapeuten sind im ersten Schritt nicht in die Befragung einbezogen. Für diese Fachgruppe soll im nächsten Schritt ein separates Befragungsinstrument entwickelt werden.

Die Projektpartner möchten mit ihrer Arztsuche eine nutzerfreundliche, aussagekräftige und nicht-kommerzielle Orientierungshilfe für Patienten schaffen, die nach einer Ärztin oder einem Arzt suchen. Dabei geht es nicht um ein Ranking der vermeintlich „besten“ Ärzte. Stattdessen erhalten Sie als Ärztin oder Arzt faire und systematische Rückmeldungen, die Sie sowohl für interne Verbesserungen als auch für eine positive Außendarstellung nutzen können. Patienten, die Ihre Praxis bisher noch nicht kannten, werden auf Sie aufmerksam.

Weitere Informationen zum Projekt und zum Portal haben wir für Sie unter der Rubrik „Häufige Fragen“ zusammengestellt. Sollten Sie spezielle Fragen haben, schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Ihr persönlicher Arztbereich

In Ihrem persönlichen Arztbereich können Sie kostenfrei Fotos hochladen – von Ihnen, Ihrem Team oder Ihrer Praxis. Informieren Sie Patienten über weitere Tätigkeitsschwer-punkte oder Spezialisierungen und kommentieren Sie Befragungsergebnisse. Zudem können Sie E-Mail-Benachrichtigungen über neu eingehende Beurteilungen abonnieren.

So gelangen Sie zu Ihrem Bereich:

  • Suchen Sie auf die Startseite der Arztsuche nach Ihrem Nachnamen und Ihrer Postleitzahl.
  • Wenn Sie auf der Ergebnisliste Ihren Namen anklicken, gelangen Sie zu Ihrem Detailprofil.
  • Auf der unteren Seite des Profils findet sich der Link zu Ihrem Arztbereich.