Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 838

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

S52: Knochenbruch des Unterarmes
Anzahl: 76
Anteil an Fällen: 9,7 %
M18: Gelenkverschleiß (Arthrose) des Daumensattelgelenkes
Anzahl: 61
Anteil an Fällen: 7,8 %
S66: Verletzung von Muskeln oder Sehnen in Höhe des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 60
Anteil an Fällen: 7,7 %
M72: Gutartige Geschwulstbildung des Bindegewebes
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 7,4 %
L03: Eitrige, sich ohne klare Grenzen ausbreitende Entzündung in tiefer liegendem Gewebe - Phlegmone
Anzahl: 56
Anteil an Fällen: 7,2 %
G56: Funktionsstörung eines Nervs am Arm bzw. an der Hand
Anzahl: 55
Anteil an Fällen: 7,0 %
S62: Knochenbruch im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 51
Anteil an Fällen: 6,5 %
M19: Sonstige Form des Gelenkverschleißes (Arthrose)
Anzahl: 32
Anteil an Fällen: 4,1 %
S63: Verrenkung, Verstauchung oder Zerrung von Gelenken bzw. Bändern im Bereich des Handgelenkes oder der Hand
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 3,6 %
S61: Offene Wunde im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 2,8 %
S65: Verletzung von Blutgefäßen in Höhe des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 2,8 %
S64: Verletzung von Nerven im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 21
Anteil an Fällen: 2,7 %
M65: Entzündung der Gelenkinnenhaut bzw. der Sehnenscheiden
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 2,4 %
S68: Abtrennung von Fingern oder der Hand durch einen Unfall
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 2,3 %
M84: Knochenbruch bzw. fehlerhafte Heilung eines Bruches
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 2,0 %
M00: Eitrige Gelenkentzündung
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 2,0 %
T79: Bestimmte Frühkomplikationen eines Unfalls wie Schock, Wundheilungsstörungen oder verlängerte Blutungszeiten
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 1,7 %
L89: Druckgeschwür (Dekubitus) und Druckzone
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 1,5 %
D48: Tumor an sonstigen bzw. vom Arzt nicht näher bezeichneten Körperregionen ohne Angabe, ob gutartig oder bösartig
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 1,4 %
M24: Sonstige näher bezeichnete Gelenkschädigung
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 1,1 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-984: Mikrochirurgische Technik
Anzahl: 528
Anteil an Fällen: 16,1 %
5-840: Operationen an Sehnen der Hand
Anzahl: 321
Anteil an Fällen: 9,8 %
5-896: Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] mit Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 203
Anteil an Fällen: 6,2 %
5-782: Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe
Anzahl: 168
Anteil an Fällen: 5,1 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 144
Anteil an Fällen: 4,4 %
5-916: Temporäre Weichteildeckung
Anzahl: 114
Anteil an Fällen: 3,5 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 95
Anteil an Fällen: 2,9 %
5-894: Lokale Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 95
Anteil an Fällen: 2,9 %
5-841: Operationen an Bändern der Hand
Anzahl: 77
Anteil an Fällen: 2,4 %
5-983: Reoperation
Anzahl: 70
Anteil an Fällen: 2,1 %
5-850: Inzision an Muskel, Sehne und Faszie
Anzahl: 68
Anteil an Fällen: 2,1 %
5-845: Synovialektomie an der Hand
Anzahl: 67
Anteil an Fällen: 2,0 %
5-847: Resektionsarthroplastik an Gelenken der Hand
Anzahl: 67
Anteil an Fällen: 2,0 %
5-842: Operationen an Faszien der Hohlhand und der Finger
Anzahl: 62
Anteil an Fällen: 1,9 %
5-794: Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens
Anzahl: 62
Anteil an Fällen: 1,9 %
5-849: Andere Operationen an der Hand
Anzahl: 60
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-869: Andere Operationen an den Bewegungsorganen
Anzahl: 54
Anteil an Fällen: 1,6 %
5-041: Exzision und Destruktion von (erkranktem) Gewebe von Nerven
Anzahl: 52
Anteil an Fällen: 1,6 %
5-044: Epineurale Naht eines Nerven und Nervenplexus, primär
Anzahl: 51
Anteil an Fällen: 1,6 %
5-786: Osteosyntheseverfahren
Anzahl: 51
Anteil an Fällen: 1,6 %

Die häufigsten ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen

5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 134
Anteil an Fällen: 14,6 %
5-841: Operationen an Bändern der Hand
Anzahl: 119
Anteil an Fällen: 13,0 %
5-787: Entfernung von Osteosynthesematerial
Anzahl: 107
Anteil an Fällen: 11,7 %
5-849: Andere Operationen an der Hand
Anzahl: 81
Anteil an Fällen: 8,8 %
5-840: Operationen an Sehnen der Hand
Anzahl: 78
Anteil an Fällen: 8,5 %
5-811: Arthroskopische Operation an der Synovialis
Anzahl: 63
Anteil an Fällen: 6,9 %
5-790: Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 6,3 %
5-812: Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken
Anzahl: 55
Anteil an Fällen: 6,0 %
5-845: Synovialektomie an der Hand
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 4,4 %
1-697: Diagnostische Arthroskopie
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-041: Exzision und Destruktion von (erkranktem) Gewebe von Nerven
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 3,1 %
5-810: Arthroskopische Gelenkoperation
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 2,7 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 2,0 %
5-795: Offene Reposition einer einfachen Fraktur an kleinen Knochen
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-842: Operationen an Faszien der Hohlhand und der Finger
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-851: Durchtrennung von Muskel, Sehne und Faszie
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 1,3 %
5-796: Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur an kleinen Knochen
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,1 %
5-846: Arthrodese an Gelenken der Hand
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,1 %
5-782: Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,6 %
5-850: Inzision an Muskel, Sehne und Faszie
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,4 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Handchirurgie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Plastische und Ästhetische Chirurgie

Pflegerische Qualifikation

  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette

Zimmer sind teilweise vorhanden.

Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

Zimmer sind teilweise vorhanden.

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)

Bei Bedarf können Leihbetten zur Verfügung gestellt werden.

Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten

Berücksichtigung von Fremdsprachlichkeit und Religionsausübung

Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

zum Teil möglich.

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Dr. med. Sören Schramm
Tel.: 05722 / 202 - 535
Fax: 05722 / 202 - 539
E-Mail: sugie.dzang@krankenhaus-bethel.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

5,00 167,60
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,00
in stationärer Versorgung 4,00 209,50

davon Fachärzte

5,00 167,60
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,00
in stationärer Versorgung 4,00 209,50

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

3,70 226,49
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 3,70
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 3,70 226,49

Ambulanzen

24-Std.-Notfallbereitschaft für handchirurgische Notfälle (Plastische, Ästhetische und Handchirurgie)

Art der Ambulanz 24-Std.-Notfallbereitschaft für handchirurgische Notfälle
Krankenhaus AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gemeinnützige GmbH
Fachabteilung Plastische, Ästhetische und Handchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand

Ästhetische Chirurgie und Plastische Chirurgie (Plastische, Ästhetische und Handchirurgie)

Art der Ambulanz Ästhetische Chirurgie und Plastische Chirurgie
Krankenhaus AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gemeinnützige GmbH
Fachabteilung Plastische, Ästhetische und Handchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Adipositaschirurgie
  • Ästhetische Chirurgie/Plastische Chirurgie
  • Ästhetische Dermatologie
  • Kosmetische/Plastische Mammachirurgie
  • Operative Fehlbildungskorrektur des Ohres
  • Plastische Chirurgie

Sprechstunde für Berufsunfälle (Plastische, Ästhetische und Handchirurgie)

Art der Ambulanz Sprechstunde für Berufsunfälle
Krankenhaus AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gemeinnützige GmbH
Fachabteilung Plastische, Ästhetische und Handchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Chirurgie der peripheren Nerven
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand

Sprechstunde für Kassenpatienten mit Überweisung von Chirurgen/Unfallchirurgen/Orthopäden, Hautärzten, Gynäkologen (Plastische, Ästhetische und Handchirurgie)

Art der Ambulanz Sprechstunde für Kassenpatienten mit Überweisung von Chirurgen/Unfallchirurgen/Orthopäden, Hautärzten, Gynäkologen
Krankenhaus AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gemeinnützige GmbH
Fachabteilung Plastische, Ästhetische und Handchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Rekonstruktive Chirurgie im Bereich der Ohren
  • Rekonstruktive Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich
  • Septische Knochenchirurgie
  • Tumorchirurgie
  • Verbrennungschirurgie
  • Wundheilungsstörungen
  • Adipositaschirurgie
  • Amputationschirurgie
  • Arthroskopische Operationen
  • Bandrekonstruktionen/Plastiken
  • Behandlung von Dekubitalgeschwüren
  • Chirurgie der Bewegungsstörungen
  • Chirurgie der peripheren Nerven
  • Dermatochirurgie
  • Diagnostik und Therapie bei Hämangiomen
  • Diagnostik und Therapie von Hauttumoren
  • Diagnostik und Therapie von Infektionen der Haut und der Unterhaut
  • Diagnostik und Therapie von Knochenentzündungen
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Haut und der Unterhaut durch Strahleneinwirkung
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Erkrankungen der Brustdrüse
  • Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • Diagnostik und Therapie von Tumoren im Bereich der Ohren
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Handchirurgie
  • Kosmetische/Plastische Mammachirurgie
  • Operative Fehlbildungskorrektur des Ohres

Vor- und Nachbehandlung von stationär operierten Patienten in Absprache mit den einweisenden Ärzten (Plastische, Ästhetische und Handchirurgie)

Art der Ambulanz Vor- und Nachbehandlung von stationär operierten Patienten in Absprache mit den einweisenden Ärzten
Krankenhaus AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gemeinnützige GmbH
Fachabteilung Plastische, Ästhetische und Handchirurgie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage