Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Asklepios Paulinen Klinik

Geisenheimer Straße 10
65197 Wiesbaden

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Belegabteilung
Vollstationäre Fallzahl 973

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

J34: Sonstige Krankheit der Nase bzw. der Nasennebenhöhlen
Anzahl: 229
Anteil an Fällen: 24,0 %
J32: Anhaltende (chronische) Nasennebenhöhlenentzündung
Anzahl: 222
Anteil an Fällen: 23,3 %
J35: Anhaltende (chronische) Krankheit der Gaumen- bzw. Rachenmandeln
Anzahl: 187
Anteil an Fällen: 19,6 %
H66: Eitrige bzw. andere Form der Mittelohrentzündung
Anzahl: 111
Anteil an Fällen: 11,7 %
H80: Fortschreitender Hörverlust durch Versteifung der Ohrknöchelchen - Otosklerose
Anzahl: 62
Anteil an Fällen: 6,5 %
D11: Gutartiger Tumor der großen Speicheldrüsen
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 1,7 %
H68: Entzündung bzw. Verschluss der Ohrtrompete
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 1,6 %
H61: Sonstige Krankheit der Ohrmuschel bzw. des Gehörgangs
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 1,3 %
T81: Komplikationen bei ärztlichen Eingriffen
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 1,1 %
H69: Sonstige Krankheit der Ohrtrompete
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 0,9 %
H74: Sonstige Krankheit des Mittelohres bzw. des Warzenfortsatzes
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 0,9 %
D14: Gutartiger Tumor des Mittelohres bzw. der Atmungsorgane
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,8 %
H81: Störung des Gleichgewichtsorgans
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,8 %
R04: Blutung aus den Atemwegen
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 0,7 %
Q18: Sonstige angeborene Fehlbildung des Gesichtes bzw. des Halses
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 0,6 %
J36: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) in Umgebung der Mandeln
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 0,6 %
C32: Kehlkopfkrebs
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,5 %
S02: Knochenbruch des Schädels bzw. der Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,4 %
K11: Krankheit der Speicheldrüsen
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,2 %
C44: Sonstiger Hautkrebs
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-215: Operationen an der unteren Nasenmuschel [Concha nasalis]
Anzahl: 500
Anteil an Fällen: 21,1 %
5-214: Submuköse Resektion und plastische Rekonstruktion des Nasenseptums
Anzahl: 402
Anteil an Fällen: 17,0 %
5-282: Tonsillektomie mit Adenotomie
Anzahl: 228
Anteil an Fällen: 9,6 %
5-224: Operationen an mehreren Nasennebenhöhlen
Anzahl: 227
Anteil an Fällen: 9,6 %
5-985: Lasertechnik
Anzahl: 193
Anteil an Fällen: 8,2 %
5-195: Tympanoplastik (Verschluss einer Trommelfellperforation und Rekonstruktion der Gehörknöchelchen)
Anzahl: 129
Anteil an Fällen: 5,5 %
5-984: Mikrochirurgische Technik
Anzahl: 128
Anteil an Fällen: 5,4 %
5-983: Reoperation
Anzahl: 64
Anteil an Fällen: 2,7 %
5-197: Stapesplastik
Anzahl: 62
Anteil an Fällen: 2,6 %
5-209: Andere Operationen am Mittel- und Innenohr
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 2,1 %
5-200: Parazentese [Myringotomie]
Anzahl: 48
Anteil an Fällen: 2,0 %
8-020: Therapeutische Injektion
Anzahl: 48
Anteil an Fällen: 2,0 %
5-289: Andere Operationen an Gaumen- und Rachenmandeln
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 1,6 %
5-203: Mastoidektomie
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 1,2 %
5-222: Operation am Siebbein und an der Keilbeinhöhle
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 1,1 %
5-285: Adenotomie (ohne Tonsillektomie)
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 1,0 %
5-185: Konstruktion und Rekonstruktion des äußeren Gehörganges
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-262: Resektion einer Speicheldrüse
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-210: Operative Behandlung einer Nasenblutung
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 0,7 %
5-221: Operationen an der Kieferhöhle
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,7 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Operationen am Mittelohr, z.B. zur Hörverbesserung durch dauerhaft im Ohr verbleibende Hörgeräte
  • Operationen gegen Schnarchen
  • Operationen mit Hilfe eines Lasers
  • Operationen zur Korrektur von Fehlbildungen des Ohres
  • Sonstige Krankheiten der oberen Atemwege
  • Untersuchung und Behandlung von Allergien
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen der Luftröhre
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen der Nasennebenhöhlen
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen der Tränenwege
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen des Kehlkopfes, z.B. Stimmstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Kopfspeicheldrüsen, z.B. Mund-, Ohrspeicheldrüse
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Mundhöhle
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des äußeren Ohres
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Innenohres
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Mittelohres und des Warzenfortsatzes
  • Untersuchung und Behandlung von Schwindel
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Bereich der Ohren
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich
  • Verschluss eines Hirnhautrisses, durch den Hirnwasser nach außen fließt, mit Zugang durch die Nase

Ärztliche Qualifikation

  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Pflegerische Qualifikation

  • Diabetes
  • Ernährungsmanagement
  • Kontinenzmanagement
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Palliative Care
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement
  • Wundmanagement

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
Verwenden von Symbolen, zur Vermittlung von Information durch vereinfachte grafische Darstellung

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Besondere personelle Unterstützung

ist jederzeit möglich

Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten oder Patientinnen mit schweren Allergien

Angebot von Lebensmitteln für eine definierte Personengruppe, einen besonderen Ernährungszweck bzw. mit deutlichem Unterschied zu Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten

Berücksichtigung von Fremdsprachlichkeit und Religionsausübung

Angebot eines Dolmetschers, der gesprochenen Text von einer Ausgangssprache in eine Zielsprache überträgt
Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung) im Krankenhaus

Organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Hörbehinderung oder Gehörlosigkeit

Übertragung von Informationen in besonders leicht verständliche sprachliche Ausdrucksweise

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt HNO Dr. med. Christof Harenberg
Tel.: 0611 / 847 - 2522
Fax: 0611 / 847 - 2525
E-Mail: c.harenberg@asklepios.com
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Keine Vereinbarung geschlossen

Ärzte

Vollkräfte Fälle je Vollkraft

Belegärzte

2,00 486,50

Pflegekräfte

Vollkräfte Fälle je Vollkraft
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage